Ihre Meinung ist uns wichtig!

Damit Sie schon jetzt Ihre Meinung zur Planung des Radschnellweges RS1 äußern können, haben wir für Sie ein entsprechendes Formular eingerichtet. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Befürchtungen, Ideen

Bau der Strecke: Aktueller Stand -
Herzstück Radweg "Rheinische Bahn"

Gebaut werden soll eine Strecke von gut hundert Kilometern, die sehr gut in das vorhandene Radwegenetz integriert sein wird. Dabei werden zwischen Duisburg und Hamm teilweise alte Bahntrassen oder bereits gebaute Wege genutzt. An entscheidenden Stellen führt die Strecke mitten durch die Städte. Und das Herzstück der Strecke ist bereits in Arbeit - der Radweg "Rheinische Bahn" zwischen Essen und Mülheim.

2015: Zweiter Abschnitt in Mülheim im November eröffnet

Der Regionalverband Ruhr (RVR) hat den zweiten Bauabschnitt für die "Rheinische Bahn" auf Mülheimer Stadtgebiet in der Qualität eines Radschnellwegs ausgebaut. Der fünf Kilometer lange und sechs Meter breite Rad- und Fußweg verläuft von der Brücke Reuterstraße bis zum Mülheimer Hauptbahnhof.

Die ehemalige Trasse "Rheinische Bahn" soll im Endausbau auf einer Gesamtlänge von 21 Kilometern von der Universität Essen über den Hauptbahnhof Mülheim bis zum Rheinpark Duisburg führen. Ihre Vorbilder sind die HOAG-Trasse von Duisburg nach Oberhausen oder die Erzbahntrasse von Bochum nach Gelsenkirchen.

Offizielle Eröffnung am 27. November 2015
bei Sonnenschein und bester Laune:

Bild:
Bild:

Im Bild: Vertreter von Land, RVR und beteiligten Kommunen mit zahlreichen interessierten Bürgerinnen und Bürgern. Foto: RVR/Schulte

Download

PDF Flyer 3.9 MB
Die rheinische Bahn zwischen Essen und Mülheim an der Ruhr
Gestern. Heute. Morgen.
Brücke Rheinische Bahn in Essen. Foto: RVR
Bild: Brücke Rheinische Bahn in Essen. Foto: RVR

2010: Erster Abschnitt in Essen fertiggestellt

Der Regionalverband Ruhr (RVR) ist bereits dabei, die ehemalige Trasse Rheinische Bahn zu einem kombinierten Rad- und Wanderweg auszubauen. Diese Trasse wird das Herzstück des RS1 sein. Der erste, fünf Kilometer lange Abschnitt von der Universität in Essen bis Essen-Frohnhausen ist bereits fertiggestellt. Diese Strecke verläuft von der Segerothstraße bis zur Herbrüggenstraße. Seit Mai 2010 wird dieser Teilabschnitt der Rheinischen Bahn bereits von zahlreichen Radfahrern und Spaziergängern genutzt.

Projektträger:

Streckenverlauf

Erkunden Sie den Streckenverlauf in den Städten entlang der geplanten Route auf unseren Internetseiten:

Duisburg
Mülheim an der Ruhr
Essen
Bochum/Gelsenkirchen
Dortmund
Unna/Bergkamen/Kamen
Hamm

Streckenverlauf interaktiv

Erkunden Sie den Radschnellweg Ruhr RS1 auf unserer interaktive Karte mit zahlreichen Zusatzinformationen und Download-Angeboten.

RS1 auf Facebook

VeloCityRuhr ist ein Netzwerk für Fahrradmobilität im Ruhrgebiet und berichtet auf seinem Facebook-Account u. a. über den Radschnellweg Ruhr.