Ihre Meinung ist uns wichtig!

Damit Sie schon jetzt Ihre Meinung zur Planung des Radschnellweges RS1 äußern können, haben wir für Sie ein entsprechendes Formular eingerichtet. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Befürchtungen, Ideen

Gute Gründe für den Radschnellweg Ruhr

Die Radfahrer auf dem RS1 tragen zum Umweltschutz bei, verbessern ihre Gesundheit, heben ihre Laune und sparen außerdem noch Geld. Diese Vorteile für die Menschen, die in der Metropole Ruhr pendeln, zum Einkaufen fahren und die auch für andere Erledigungen mobil sein müssen, liegen auf der Hand.

London: Barclays Cycle Superhighway. Foto: TfL
Barclays Cycle Superhighway

Best Practice – Erfolge in den Niederlanden, London und Kopenhagen

In London gibt es ihn schon – den Radschnellweg für optimale Mobilität im Ballungsraum. Er heißt hier "Barcleys Cycle Superhighway" und führt die Radpendler aus den Außenbezirken in die Metropole hinein und zudem quer durch London. Hier ergab eine Erhebung der Organisation Transport for London (Tfl), dass 2013 in den Morgenstunden auf manchen der Hauptstraßen 64 Prozent der Fahrzeuge Fahrräder waren.

Vielgenutzter Radschnellweg in den Niederlanden. Quelle: Aus dem Vortrag von Bart Christiaens, SOAB, Niederlande
Fahrradfahrer auf dem nierländischen Schnellweg

Dänemark und Holland investieren gern

Auch in Kopenhagen gibt es einen Radschnellweg, in den Niederlanden gibt es sogar mehrere. Und wie der niederländische Fietsberaad berichtet, sollen auch in den kommenden Jahren in den Niederlanden rund 100 Millionen Euro in Radschnellwege investiert werden. Das niederländische Büro Goudappel hatte mithilfe eines Verkehrsmodells errechnet, dass der Gewinn, der Radschnellwegen zugerechnet werden könne, beträchtlich größer als die anfallenden Kosten sei.

In Deutschland gibt es noch keine vergleichbaren Projekte, tatsächlich steigt aber die Zahl der Fahrradnutzer in der Tendenz an. Mit dem RS1 wäre die Metropole Ruhr deutschlandweit der absolute Vorreiter.

Projektträger:

Testfahrt

Auf dem Radschnellweg Ruhr (RS1) mal eben zwischen Mülheim an der Ruhr und Essen per Rad pendeln – seit November 2015 geht das. Mitarbeiter der Regionalverbandes Ruhr (RVR) haben eine Testfahrt gemacht und berichten in ihrem Blog tour.tipp.ruhr darüber.

Streckenverlauf

Erkunden Sie den Streckenverlauf in den Städten entlang der geplanten Route auf unseren Internetseiten:

Duisburg
Mülheim an der Ruhr
Essen
Bochum/Gelsenkirchen
Dortmund
Unna/Bergkamen/Kamen
Hamm

Streckenverlauf interaktiv

Erkunden Sie den Radschnellweg Ruhr RS1 auf unserer interaktive Karte mit zahlreichen Zusatzinformationen und Download-Angeboten.